Vierter Bericht: „Blutige Fracht“

Donnerstag, 16. Juni Vor Svolvaer haben wir heute die Reinefangst erspäht, die offensichtlich etliche Wale getötet hat! Das erste Bild zeigt die Reinefangst ohne Fang an Bord. Das zweite Bild haben wir heute aufgenommen. Die Reinefangst liegt deutlich tiefer im Wasser – es befindet sich somit das Fleisch von schätzungsweise 30 Zwergwalen im Kühlraum. Insgesamt kann das Schiff das Fleisch von bis zu 50 Zwergwalen transportieren.

Anhand einiger Indizien wissen wir, dass sich die Reinefangst derzeit auf Waljagd und nicht etwa beim Fischfang befindet. Denn die zum Fischfang notwendigen Netze und Geschirre sind NICHT an Bord. Stattdessen sind an Deck die Bretter verlegt, die verhindern sollen, dass das blutige Walfleisch mit der Lackierung des Decks in Berührung kommt.

Insgesamt monitoren wir derzeit 17 Schiffe und überwachen sie bei ihrer Rückkehr. Wo die getöteten Wale entladen werden oder ob die Reinfangst weiter zur Jagd geht, wollen wir heute herausfinden.

first foto second Foto