Im Frühjahr 2015 haben wir in Stuttgart den Verein International Marine Mammal Conservation Society Germany e.V. (IMMCS Germany e.V.) gegründet, der im Jahresverlauf ins Vereinsregister eingetragen und dem von der zuständigen Finanzbehörde die Gemeinnützigkeit zuerkannt wurde. Unser grundsätzliches Anliegen ist die Erhaltung des marinen Ökosystems einschließlich aller darin eingebundenen Flora (Pflanzen) und Fauna (Tiere).

Die Namensgebung (dt. ,,Internationale Gesellschaft zum Schutz der Meeressäuger“) deutet indes bewusst auf das hervorgehobene Anliegen unserer Tätigkeit hin, bei dem es sich um den Schutz der Meeressäuger handelt. Die Meeressäuger stehen an der Spitze der Nahrungskette unserer Ozeane, und stellen somit einen zentralen Faktor und Indikator für die Funktionsfähigkeit des marinen Ökosystems dar. Indirekt ist deshalb ihr Wohlergehen mit dem unseren und dem der übrigen Landlebewesen, für die der Mensch Verantwortung trägt, eng verknüpft. Zudem dürfen hochentwickelte Meeressäuger, insbesondere die Wale (cetaceae, mysticeti) und Delphine, als so etwas wie die Primaten der Meere gelten. Ein Grund mehr, sie wie Brüder zu behandeln.

Mit Aufklärungskampagnen möchten wir eine breite Öffentlichkeit für unser Anliegen sensibilisieren, und so die Kompetenz der Bürger stärken, von der Politik Maßnahmen zum Schutz des Ökosystems einzufordern. Die Fachkompetenz, die uns durch diesen Anspruch abverlangt ist, pflegen wir, indem wir einerseits selbst gewissenhaft recherchieren und andererseits mit Wissenschaftlern zusammenarbeiten, für deren Ergebnisse wir ein Sprachrohr über die Fachwelt hinaus sind.

PIC_0001 PIC_0003